Ausbildungslektionen

 

Bei RGFA kann nicht nur Sparring absolviert werden, sondern im Rahmen von Ausbildungslektionen auch diverste Techniken im Bereich Selbstverteidigung, Kampfsport und 1. Hilfe erlernt werden. Nachstehend findest du eine Auswahl von möglichen Lektionen. Diese Lektionen werden entweder vor dem RGFA-Kampf absolviert oder können auch im Rahmen eines Postenlaufs besucht werden, bei Postenläufen werden diese Posten "Aktivposten" genannt.

Ob und welche Techniken du erlernen möchtest ist dir überlassen, am Schluss dieser Seite findest du eine Zusammenfassung der zurzeit erhältlichen Lektionen.

 

 

Schlag- und Tritttechniken

 

Diese Techniken stammen aus dem Kick- und Thaiboxen, welche auch in MMA Verwendung finden. Es wird generell in Anlern-, Festigungs-, und Anwendungsstufe unterschieden. Ziel ist, dass beim nächsten Training/Wettkampf die Teilnehmerin das Erlernte schneller und gezielter umsetzen kann und so der Lernerfolg festgestellt werden kann.

Schlagtechnik mit dem Hand- ballen gegen Pratzen (Krav Maga -Technik)

 

Low-Kicks gegen den Unterschenkel (Ursprung aus dem Thaiboxen). Der Trainingsort ist bewusst in einer Tiefgarage gewählt, denn so wird das Training in realistischer Umgebung absol-viert. Aber auch Unterfüh-rungen, Waldstrassen oder viele andere Plätze können als Trainingsplatz dienen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Takedowns (Würfe) und Fixierungstechniken

 

Da MMA eine Mischung aus vielen Kampfsportarten ist (unter anderem Judo und Brazilian jiu-jitsu) kommen bei RGFA auch Techniken zum Bodenkampf vor. Auch diese sind in einem Notfall je nach Situation nötig.

Oben: Takedown mit anschlies-sender Fixierung (Judo/MMA)

 

Links: Fixierungstechnik aus dem Bereich MMA

1.Hilfe

 

Für viele ein "rotes Tuch", aber trotzdem ist es sinnvoll das Wissen in Nothilfemassnahmen regelmässig aufzufrischen. Spätestens wenn ein Notfall im eigenen, persönlichen Umfeld eintritt wird einem dies bewusst.

Reanimation (Wiederbelebung, Herzmassage) an einer Puppe.

 

 

Reizstoffspray, improvisierte Abwehrwaffen und Bogenschiessen (Just for fun)

 

Ein Pfefferspray gibt Sicherheit. Wenn die korrekte Handhabung und die rechtlichen Rahmenbedingungen jedoch nicht bekannt sind kann sich dies schnell zu einem Boomerang entwickeln. Er wird das korrekte Handling, entsprechende Gesetze und die Anwendung von solchen Sprays erläutert. Ebenso werden Selbstverteidigungstechniken mit gängigen Alltagsmittel wie Regenschirm, Handy, Schlüsselbund, Kugelschreiber oder ähnlichem gezeigt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch neuartige Produkte zum Thema Selbstverteidigung werden gezeigt. Auf dem Bild handelt es sich um einen speziellen Reizstoffspray, welcher den Reiztoff mit über 140km/h auf den Angreifer schiesst und diesen so von seinem Handeln ablenkt. Natürlich ist dieser Spray legal zu erwerben. Bei RGFA werden generell nur rechtlich legitime Techniken erlernt und angewendet und natürlich nur im Rahmen der Selbstverteidigung.

 

 

 

 

Wir wollen den Teilnehmerinnen unter anderem auch neue Sportarten, welche entfernt mit dem Thema Selbstverteidigung zu tun haben, näher bringen können.

Auf dem dargestellten Bild wird der Umgang mit Pfeil und Bogen gezeigt. Beim Bogenschiessen wird Konzentration geschult und im Rahmen eines Postenlaufs/Wettkampfs kann Bogenschiessen eine Disziplin sein, wo Punkte gewonnen werden müssen.

Indoor kann auch eine Einführung in den Umgang mit CO2-Waffen  möglich sein. CO-Waffen finden sich an jedem "Chilbi-Schiessstand" und sind mit echten Schusswaffen nicht zu vergleichen.

 

Folgende Ausbildungslektionen stehen zurzeit zur Verfügung:

 

- Grundlagen Selbstverteidigung (Vorgehen Theorie / Grundstellung / Bewegungen / Verhalten)

- Theorie Notwehrrecht / Verhältnismässigkeit

- Schlagtechniken Krav Maga

- Schlagtechniken Kickboxen/Thaiboxen

- Tritttechniken Kickboxen/Thaiboxen

- Wurftechniken (Takedows) MMA

- Fixierungstechniken Bodenkampf MMA

- Block- und Abwehrtechniken Krav Maga

- Abwehr von Würgegriffe Krav Maga

- Improvisierte Abwehrwaffen (Regenschirm / Schlüssel / Handy usw.)

- Handhabung Pfefferspray

- 1. Hilfe Lagerungen und Erkennen von Notfallsituationen / Alarmierung

- 1. Hilfe Reanimation

- CO2-Pistolenschiessen (nur Indoor bei einigen Plätzen)

- Bogenschiessen